Download Altlastensanierung ’90: Dritter Internationaler KfK/TNO by K. W. Keuzenkamp, H. G. von Meijenfeldt, J. M. Roels PDF

By K. W. Keuzenkamp, H. G. von Meijenfeldt, J. M. Roels (auth.), F. Arendt, M. Hinsenveld, W. J. van den Brink (eds.)

Show description

Read or Download Altlastensanierung ’90: Dritter Internationaler KfK/TNO Kongress über Altlastensanierung, 10.–14. Dezember 1990, Karlsruhe, Bundesrepublik Deutschland PDF

Best german_12 books

Teil I: Referate: Transplantation und Implantation in der Kopf-Hals-Chirurgie

Der vorliegende Teil I des Verhandlungsberichts 1992 der Deutschen Gesellschaft f}r Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie enth{lt die Hauptreferate, die von besonderen Sachkennern zu dem Thema "Transplantation und Implantation in der Kopf-Hals-Chirurgie" f}r die Jahresversammlung geschrieben wurden.

Der Deutsche Bundestag: im politischen System der Bundesrepublik Deutschland

Dieses Standardwerk gibt einen umfassenden Überblick über Stellung und Funktionen des Bundestages im politischen approach Deutschlands und geht dabei auch auf seine Wandlungsprozesse ein.

Extra resources for Altlastensanierung ’90: Dritter Internationaler KfK/TNO Kongress über Altlastensanierung, 10.–14. Dezember 1990, Karlsruhe, Bundesrepublik Deutschland

Example text

Seng Landesamt für Umweltschutz Baden-Württemberg, Karslruhe. Deutschland. R. Stegmann Technische Universität Hamburg-Harburg, Hamburg. Deutschland. K. Wolf Freie und Hansestadt Hamburg, Umweltbehörde, Hamburg. Deutschland. WISSENSCHAFTLICHE REFERENTEN P. Bardes Warren Spring Laboratory, Stevenage. Großbritannien. E. Berkey Center for Hazardous Materials Research, University of Pittsburgh, Pittsburgh, PA. USA. R. Bosman Netherlands Organization for Applied Scientific Research TNO, Delft. Niederlande.

Das Kernforschungszentrum Karlsruhe ist als Großforschungseinrichtung aufgrund seiner technischen Ausstattung besonders geeignet für komplexe Technologie-Entwicklungen. Es orientiert sich mit seinen Arbeiten an den forschungspolitischen Zielsetzungen des Bundes und der Landesregierung. ln den letzten Jahren hat die Umweltforschung immer mehr an Bedeutung gewonnen und verfügt heute über ca. 20 % der vorhandenen Forschungskapazität. Gegenstand der Arbeiten sind dabei insbesondere die Untersuchung der Ausbreitungsvorgänge bei Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden und die daraus resultierenden klimatologischen und biologischen Auswirkungen sowie die Entwicklung von Verfahren und Anlagen zur Verhinderung und Verringerung der Schadstoffemissionen in die Umwelt.

So sollten Flädlen stillgelegter Scnierabfall- und Hausniilldeponien, die rrur eirgekapselt 'Werden können, für eine Wohnbebatnli'XJ nicht in Frage kallnen. tDJS­ ziel abzustinraen. Hier gibt es eine Vielzahl von Varianten. Will man z. B. asturgen des Bodens und unt:ergrurXles bestehen bleiben (AIIiEBAIJ 1988). ufurgen im Sanierurgsgrad geben. Prinzipiell darf nach der Sanierurq kein rechtlich unzulässiges Risiko 100hr bestehen; dieses Risiko nuß einzelfallbezogen beurteilt lNerden. edlicher NUtzurg um bescniers bei verschiedenen stan:iortverhältnissen untersdliedlich heile tolerable Reststoffkonzentrationen ergeben.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 25 votes