Download Anatomie der Baumrinden: Vergleichende Studien by Dr. Joseph Moeller (auth.) PDF

By Dr. Joseph Moeller (auth.)

Show description

Read or Download Anatomie der Baumrinden: Vergleichende Studien PDF

Best german_12 books

Teil I: Referate: Transplantation und Implantation in der Kopf-Hals-Chirurgie

Der vorliegende Teil I des Verhandlungsberichts 1992 der Deutschen Gesellschaft f}r Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie enth{lt die Hauptreferate, die von besonderen Sachkennern zu dem Thema "Transplantation und Implantation in der Kopf-Hals-Chirurgie" f}r die Jahresversammlung geschrieben wurden.

Der Deutsche Bundestag: im politischen System der Bundesrepublik Deutschland

Dieses Standardwerk gibt einen umfassenden Überblick über Stellung und Funktionen des Bundestages im politischen process Deutschlands und geht dabei auch auf seine Wandlungsprozesse ein.

Additional resources for Anatomie der Baumrinden: Vergleichende Studien

Example text

2 · ) v. Mo hl (Bot. Ztg. 1859 p. 333) hat bereits die iu der secnnc1iiren Hinde fehlenden Harzgänge consta tirt. Conifeme. 29 0,08 mm) gefunden. In dem Periderm kommen Harzlücken vor, welche durch ihrPn nierenförmigen oder ganz unregelmässigen Querschnitt und durch die mangelnde concentrische Lagerung der sie begrenzenden Zellen einen lysigenen Ursprung vermutl1en lassen. Das Periderm entsteht in der ersten Vegetationsperiode, an deren Schlusse die Oberhaut bereits abzuschülfern beginnt, so dass sie an den noch beblättm·ten Trieben schon vollständig fehlt.

Finden sich tangentiale Gruppen von Steinzellen, welche an manchen Stellen einen beinahe allseitig g es c h l o s s e n e n Sklerenchymring bilden. Die sklerotischen Elemente (Fig. 21) sind verschieden gross (0,03 bis 0,08 mm) wie die Parenchymzellen, ans denen sie hervorgegangen sind, rundlich, oder polygonal abgeplattet, sehr stark verdickt mit feiner, von zahlreichen Porenkanälen durchsetzten Schichtung. Hier treten auch die krystallführenden Zellen in grösserer Menge auf und bilden mitunter kurze Kammerfasern.

Die übrigen Zellen der primären Hinde sind dünnwandig und grobporig. Ausserhalb jedes zu den Blättern ziehenden Gefassbündels befindet sich ein Harzgang. Sklerotische Elemente fehlen bislang in der Rinde, oxalsaurer Kalk kommt in Form von Krystallsand vor. Sequoja gigantea Endl. ) Unter der mit einer derben Cuticula überzogenen Epidermis erstreckt sich mit Unterbrechungen eine einfache, auch hie und da doppelte Lage sklerotischer Faserzellen mit rundlichem Querschnitt. In den Furchen c1er als starke Rippen hervortretenden Blattinsertionen entstehen aus den 0 b er haut z e ll e n Korkpolster und in der Mitte des massigen Gewebes liegt ein grosser, mit freiem Auge sichtbarer Harzgang, weiter nach innen ein Gefässbündelstrang, die beide in das Blatt ziehen.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 20 votes