Download Bürgerschaftliches Engagement: Eine Herausforderung für by Ulrich Otto (auth.), Dr. Ulrich Otto, Prof. Dr. Siegfried PDF

By Ulrich Otto (auth.), Dr. Ulrich Otto, Prof. Dr. Siegfried Müller, Christine Besenfelder (eds.)

Die Szenerie ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements ist in Bewegung. In bestehenden Initiativen, in Modellprojekten, in den Wohlfahrtsverbänden ebenso wie in politisch angelegten Programmen wird nach modernen Formen gesucht, der Engagementbereitschaft einen fruchtbaren Rahmen zu bieten. Dabei prallen neuere Motivationsmuster auf alte Verbandsstrukturen, zeigen sich halbherzige Bekenntnisse zu Engagementförderung, erweisen sich Hauptamtliche als wenig vorbereitet für die Aufgabe der Zusammenarbeit mit Engagierten, reiben sich traditionelle Verbandskonzepte an solchen, die der Engagementförderung strategischen Stellenwert zumessen. Der Band arbeitet anhand theoretischer Texte und empirischer Studien an Modellprojekten und Wohlfahrtsverbänden heraus, wie mühsam und notwendig zugleich dieser alltägliche Prozeß ist. An manchen Stellen wird deutlich, wie erfolgreich und lohnend diese Modernisierungsauseinandersetzungen sein können.

Show description

Read or Download Bürgerschaftliches Engagement: Eine Herausforderung für Fachkräfte und Verbände PDF

Similar german_9 books

Innovative Kapitalnutzung: Die Entstehung neuer Business-to-Business-Märkte in der Internet-Ökonomie

Das Innovationsmanagement steht im Spannungsfeld zwischen steigenden Anforderungen an Markterfolg und Profitabilität einerseits und beschleunigten Technologiezyklen sowie hohen Misserfolgsquoten andererseits. Das traditionelle technologiezentrierte Innovationsmodell kann die entstehenden ökonomischen Herausforderungen für das administration des Innovationsprozesses immer weniger bewältigen.

Neuro-Psychopharmaka kompakt: Übersichtstabellen zu Substanzcharakteristik, Indikationen, Dosierungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, Kontraindikationen

Neuro-Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten, dennoch fällt vielen Ärzten der Überblick schwer. Das kompakte Taschenbuch enthält die praxis- und verordnungsrelevanten Fakten als tabellarische Kurzinformationen zu knapp 2 hundred Einzelsubstanzen. Die im deutschen Sprachraum erhältlichen Neuro-Psychopharmaka sind alphabetisch nach ihren Internationalen Freinamen (INN) aufgeführt.

Die Effektivität und die Stellung Nichtanerkannter Staaten im Völkerrecht

Ich nehme mit Freude die Gelegenheit wahr, der ausgezeichneten Abhandlung von Dr. Dr. W. H. Balekjian einige einleitende Worte zu In dieser Arbeit finden Probleme Erorterung, die mit dem widmen. gegenwartigen internationalen Geschehen eng verkniipft sind und gleichzeitig zu einer grundlegenden wissenschaftlichen Forschung auffordern.

Additional info for Bürgerschaftliches Engagement: Eine Herausforderung für Fachkräfte und Verbände

Example text

B. Grundlagen für attraktiven öffentlichen Verkehr ebenso zu schaffen wie für gewerbliche und öffentliche Infrastruktur, die die Selbstversorgungsfähigkeit und soziale Integration unterstützt. Mit Bezug auf den letztgenannten indirekten Weg ließe sich beispielsweise beim gerade genannten Seniorengenossenschaftsbeispiel die Zusammenarbeit mit der Architektenkammer oder den Wohnungsgenossenschaften zur Erreichung einer Qualifizierung der Arbeit dieses Berufsstandes hinsichtlich der Belange Älterer anführen.

Breznitz, S. Y. K/Gordon, E. 1984: Building Support Networks for the Elderly. a. Boche, U. 1991: Gesprächsgruppen für Angehörige von psychisch kranken alten Menschen, in: Bechtler, H. ): Gruppenarbeit mit älteren Menschen, Freiburg, S. 168182 Bösch, ]. 1988: Nachbarschaftshilfe-Förderung in der Stadt, in: Psychosozial, 35. , S. /Opielka, M. 1992: Selbsthilfeförderung durch SelbsthilfekontaktsteIlen. Abschlußbericht der Begleitforschung zum Modellprogramm "Informations- und Unterstützungsstellen für Selbsthilfegruppen ..

1992: Selbsthilfegruppen älterer Men-schen. /Dettbarn-Reggentin,]. 1998: Selbsthilfe im Alter. /Bös, M. ), Expertisen zum 1. Teilbericht zur Erstellung des 1. Altenberichts der Bundesregierung, Berlin, S. 1-56 Robert-Bosch-Stiftung 1998: Freiwilligkeit und Freigiebigkeit. N. 1990: Support Systems for the Familyless Elderly. lStark, W. /Stark, W. ) 1985: Soziale Netzwerke und Stützsysteme, Tübingen, S. 29-41 Rosenmayr, L. /Köckeis, E. 1965: Umwelt und Familie alter Menschen, Neuwied Rothlin, S. 1988: Der Aufbau einer Vermittlungsstelle für Nachbarschaftshilfe, in: Psychosozial, 35.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 38 votes