Download Computertomographie des Kopfskeletts (Gesicht und Schädel): by Dr. Marcelle Mégret (auth.) PDF

By Dr. Marcelle Mégret (auth.)

Show description

Read or Download Computertomographie des Kopfskeletts (Gesicht und Schädel): 58 diagnostische Übungen für Studenten und praktische Radiologen PDF

Best german_12 books

Teil I: Referate: Transplantation und Implantation in der Kopf-Hals-Chirurgie

Der vorliegende Teil I des Verhandlungsberichts 1992 der Deutschen Gesellschaft f}r Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie enth{lt die Hauptreferate, die von besonderen Sachkennern zu dem Thema "Transplantation und Implantation in der Kopf-Hals-Chirurgie" f}r die Jahresversammlung geschrieben wurden.

Der Deutsche Bundestag: im politischen System der Bundesrepublik Deutschland

Dieses Standardwerk gibt einen umfassenden Überblick über Stellung und Funktionen des Bundestages im politischen process Deutschlands und geht dabei auch auf seine Wandlungsprozesse ein.

Additional resources for Computertomographie des Kopfskeletts (Gesicht und Schädel): 58 diagnostische Übungen für Studenten und praktische Radiologen

Sample text

BREUCKER, 1972). Submukos ist ein weitmaschig anastomosiertes, klappenfiihrendes LymphgefiiBnetz angelegt (WALTHER, 1948; DOBBINS, 1966; HORSTMANN, 1952, 1968; s. dagegen RENYI-VAMOS, 1956). Die klappentragenden LymphgefaBe dienen der gerichteten Leitung der Lymphe. Die GefaBwand besteht nunmehr aus Endothel und aus einer Schicht Bindegewebsfasern, die mit der Umgebung verbunden sind. 1m Ansatzbereich des Mesenteriums sind groBere, sackartige Zisternen in das GefaBnetz eingelassen. Beim Eintritt in das Mesenterium gehen die bislang muskelfreien LymphgefaBe in sog.

Schlanke, fingerfOrmige Zotten (Abb. 14) werden im proximalen Jejunum (=typische Biopsieregion; WALKER-SMITH, 1972) gefunden; hier kommen auf einen Quadratmillimeter etwa 10-40 Zotten (BRACKENBURY u. STEWART, 1963; BECKER, 1969; LOEHRY U. CREAMER, 1969a und b; TONER U. CARR, 1969; TONER u. , 1970, 1971). Das Verhiiltnis von Zottenh6he zu Kryptentiefe betriigt 3-4: 1; distalwiirts werden die Zotten kiirzer. Die den Darm auskleidende Mukosa besitzt ein einschichtiges Epithel. Die Lamina epithelialis mucosae setzt sich aus verschiedenen Zellarten zusammen (PADYKULA, 1962; TRIER, 1963, 1964, 1967; TRIER U.

Farbung: HE. Vergr. : PATZELT, 1936; OTTO, 1974) kommen regelmaBig im Duodenum, Jejunum und Ileum (ebenso in der Appendix) vor; sie liegen iiberwiegend nur im Kryptengrund (Abb. 20). : OTTO, 1973, 1974; OTTO u. FETT, 1972). Paneth-Zellen sind, ebenso wie Enterozyten und Becherzellen, polar, in basoapikaler Richtung differenziert. : OTTO, 1974). : GRAUMANN, 1964). 1. : OTTO, 1974). Die urspriingliche Vermutung, Paneth-Zellen seien lediglich "Vorbecherzellen" (BIZZOZERO, 1889, 1892), gilt allgemein als widerlegt (MERZEL, 1967; TROUGHTON u.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 26 votes