Download Die Gewinnung der Rohstoffe aus dem Innern der Erde, von der by Prof. Birnbaum, Prof. K. Gayer, Dr. Lindemann, Dr. R. PDF

By Prof. Birnbaum, Prof. K. Gayer, Dr. Lindemann, Dr. R. Ludwig, J. Zöllner (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Gewinnung der Rohstoffe aus dem Innern der Erde, von der Erdoberfläche, sowie aus dem Wasser PDF

Similar german_13 books

Zukunftsperspektiven des Beratungsmarktes: Eine Studie zur klassischen und systemischen Beratungsphilosophie

Unternehmensberatung ist eine einzigartige Branche. Diese Dienstleistung hat in den letzten Jahren Umsatzzuwächse wie kaum ein anderer Bereich verzeichnen können. Da sich die Branche nicht nur auf Wirtschaftsorganisationen beschränkt, sondern mit ihren Beratungen auch Eingang in den öffentlichen Sektor, in die Politik und in die Verbände gefunden hat, kann bereits von einer von Beratungsgesellschaften beratenen Gesellschaft gesprochen werden.

Kernkompetenz im Vertrieb: Ein ressourcenorientierter Strategieansatz

Mit dem ressourcenorientierten Ansatz gewinnt innerhalb der Betriebswirtschaftslehre eine Blickrichtung an Bedeutung, die von den im Unternehmen bereits vorhandenen Möglichkeiten und Potentialen als Anlaß für die Gewinnung langfristiger Wettbewerbsvorteile ausgeht. Steffen Riess zeigt am Beispiel des "Mercedes-Benz Autohaus der Zukunft", auf welche Weise Kernkompetenzen im Vertrieb erarbeitet werden können, und vermittelt Einblicke in Fragen der Imagebildung, des Relationship-Marketing und der Mitarbeitermotivation bis hin zur Architekturgestaltung einer Vertriebskette.

Additional resources for Die Gewinnung der Rohstoffe aus dem Innern der Erde, von der Erdoberfläche, sowie aus dem Wasser

Example text

Or^3l)t)r Wither, f %a\dt u. f. to. Mfftein. 29 Sie ©efteingmaffe ift — toie biele ber aug buffanifdjen Sfugbrudjgbffnungen geftoffenen ©efteine — nidjt burdjgdngig bon gteidjer 83efdjaffenfjeit uub bafjer audj nidjt burdjgdngig fiir gteidje SSertoeubung geeiguet. ©g erffdrt fidj bie grdftere uub geringere Sidjiigfeit, bie Berfpattuug in eingetne 93(dde unb bie B^rreiftung in ©gotten burdj bie Strt ber Stbfitfjfung. Snerft toar SIHeg in einem gtitfjenb gefdjmolgenen Buftanbe unb berljiett fidj toie ein mefjr ober toeniger fteifer Seig.

Bgf. gebitbet Ijat, infofge beffen fefjr porbg ift unb auf bem Ouerfdjnitt tauter regeffog neben einanber Itegenbe ^Rdfjrenburdjf^nitte geigt. Sie geffen bon Stboft bei 3iom beftefjen aug fofdjem ©eftein, bag febodj audj bidjt, g. 93. in ben aftromifdjen SBafferfeitungen, borfommt unb bann afg Sauftein gebrodjen toirb. Stefjnfidj ift ber ^ a t f t u f f , toeldjer bieffadj gu ©artenbeforationen in Stntoenbung fommt. S e r ©itfttoafferfaffftein ift bidjt, bigtoeifen erbig, feften fcfjiefrig unb oon feften garben.

Uebrigeng fteigen audj bie p e i f e ber fe|teren bon $af)r ^ ^ ^ , Siinnf^aftenbe Saffptatten, benen gleidjenb, toetdje ben tittjograpfjifdjen ©tein begfeiten, toerben audj in SBitrttemberg unb im Quragebirge getoonnen, aber nirgenbg nod? Ijat fidj bie etgentfjitmficfje SRifcfjung bon Sail unb Sfjon gefunben, toetdje ©enefefber bei ber ©rfinbung ber ©teiufdjreibefunft fo toefentfidj unterftuirte. SSon benfenigen ©efteinen, in toefdjen ber Saff in SSerbinbung mit anberen ©toffen auftritt, ift befonberg ber S o t omit ber SRaffenfjaftigfeit feineg Sorfommengtoegentoidjtig.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 7 votes