Download Handbuch der Blindenwohlfahrtspflege: Ein Nachschlagewerk by A. Bielschowsky (auth.), Dr. Carl Strehl (eds.) PDF

By A. Bielschowsky (auth.), Dr. Carl Strehl (eds.)

Show description

Read Online or Download Handbuch der Blindenwohlfahrtspflege: Ein Nachschlagewerk für Behörden · Fürsorger ärzte · Erzieher · Blinde und Deren Angehörige PDF

Similar german_13 books

Zukunftsperspektiven des Beratungsmarktes: Eine Studie zur klassischen und systemischen Beratungsphilosophie

Unternehmensberatung ist eine einzigartige Branche. Diese Dienstleistung hat in den letzten Jahren Umsatzzuwächse wie kaum ein anderer Bereich verzeichnen können. Da sich die Branche nicht nur auf Wirtschaftsorganisationen beschränkt, sondern mit ihren Beratungen auch Eingang in den öffentlichen Sektor, in die Politik und in die Verbände gefunden hat, kann bereits von einer von Beratungsgesellschaften beratenen Gesellschaft gesprochen werden.

Kernkompetenz im Vertrieb: Ein ressourcenorientierter Strategieansatz

Mit dem ressourcenorientierten Ansatz gewinnt innerhalb der Betriebswirtschaftslehre eine Blickrichtung an Bedeutung, die von den im Unternehmen bereits vorhandenen Möglichkeiten und Potentialen als Anlaß für die Gewinnung langfristiger Wettbewerbsvorteile ausgeht. Steffen Riess zeigt am Beispiel des "Mercedes-Benz Autohaus der Zukunft", auf welche Weise Kernkompetenzen im Vertrieb erarbeitet werden können, und vermittelt Einblicke in Fragen der Imagebildung, des Relationship-Marketing und der Mitarbeitermotivation bis hin zur Architekturgestaltung einer Vertriebskette.

Extra resources for Handbuch der Blindenwohlfahrtspflege: Ein Nachschlagewerk für Behörden · Fürsorger ärzte · Erzieher · Blinde und Deren Angehörige

Sample text

Da nach § 9 Abs. 2 der Verordnung vom 25. August 187 4 zur Ausführung dieses Gesetzes ( GVBl. S. ) die weitere Entschließung dem Vormundschaftsgericht überlassen wird, wenn der von der Bezirksschulinspektion angeordneten Unterbringung in einer Erziehungs· anstalt widersprochen wird. DasVormundschaftsgericht kann aber seit Inkrafttreten des BGB. nur gemäß der § 1666, 1838 einschreiten (vgl. auch GVBL 1899, S. 203). 3 ) P. v. SEYDEWITZ und F. BöHME: Das Kgl. Sächs. Volksschulgesetz vom 26. April 1873, Leipzig 1910, S.

August 1925 haben die Schulleiter in Verbindung mit dem Schulvorstand bis zum 15. Januar jedes Jahres die zum l. April schulpflichtig werdenden nichtvollsinnigen Kinder festzustellen. Der zuständige Schulrat hat unter Beifügung von kreisärztlichen Zeugnissen und der Angabe, ob die Erziehungsberechtigten zur Überführung der Kinder in eine Anstalt bereit sind, an die obere Schulbehörde bis zum l. März zu berichten. Diese entscheidet über die Aufnahme in eine Anstalt und veranlaßt die Regelung der Kostenfrage.

Die notwendigen Erziehungsmaßnahmen werden von der obersten Schulbehörde angeordnet, soweit sie nicht von den örtlichen Schulbehörden mit den Erziehungsberechtigten vereinbart werden konnten. Als Erziehungsmaßnahme ist die Unterbringung eines Kindes in eine Anstalt zulässig. § 4. Haben die Anordnungen der obersten Schulbehörde die Erziehung des Kindes außerhalb der häuslichen Gemeinschaft der Eltern oder der Personen zum Gegenstand, die seither die Erziehung des Kindes geleitet haben, so sind vor Erlaß der Anordnungen die Eltern oder deren Stellvertreter sowie die Personen, die seither die Erziehung des Kindes geleitet haben, der Schulvorstand, der Kreisarzt oder der Schularzt und das zuständige Wohlfahrtsamt (Jugendamt) zu hören.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 21 votes