Download Justus v. Liebig: Vortrag in der Hauptversammlung des by Jacob Volhard (auth.) PDF

By Jacob Volhard (auth.)

Show description

Read Online or Download Justus v. Liebig: Vortrag in der Hauptversammlung des Vereins deutscher Chemiker PDF

Similar german_13 books

Zukunftsperspektiven des Beratungsmarktes: Eine Studie zur klassischen und systemischen Beratungsphilosophie

Unternehmensberatung ist eine einzigartige Branche. Diese Dienstleistung hat in den letzten Jahren Umsatzzuwächse wie kaum ein anderer Bereich verzeichnen können. Da sich die Branche nicht nur auf Wirtschaftsorganisationen beschränkt, sondern mit ihren Beratungen auch Eingang in den öffentlichen Sektor, in die Politik und in die Verbände gefunden hat, kann bereits von einer von Beratungsgesellschaften beratenen Gesellschaft gesprochen werden.

Kernkompetenz im Vertrieb: Ein ressourcenorientierter Strategieansatz

Mit dem ressourcenorientierten Ansatz gewinnt innerhalb der Betriebswirtschaftslehre eine Blickrichtung an Bedeutung, die von den im Unternehmen bereits vorhandenen Möglichkeiten und Potentialen als Anlaß für die Gewinnung langfristiger Wettbewerbsvorteile ausgeht. Steffen Riess zeigt am Beispiel des "Mercedes-Benz Autohaus der Zukunft", auf welche Weise Kernkompetenzen im Vertrieb erarbeitet werden können, und vermittelt Einblicke in Fragen der Imagebildung, des Relationship-Marketing und der Mitarbeitermotivation bis hin zur Architekturgestaltung einer Vertriebskette.

Extra info for Justus v. Liebig: Vortrag in der Hauptversammlung des Vereins deutscher Chemiker

Sample text

Um, wie er sagt, seine Anerkennung des ausgezeichneten Fleisses seiner diesjährigen Schüler auf eclatante Weise zu bethätigen, ladet er die Schüler zu einer Prüfung ein, in der ihnen dreissig Fragen zu schriftlicher Beantwortung vorgelegt werden. Für die besten Bearbeitungen setzt er zwei Preise aus: ein Laborirmesser mit Platinklinge und Garnirung von Silber und Palladium; der zweite Preis besteht in einer chemischen Lampe; die acht nächstfolgenden erhalten gerichtlich beglaubigte Ehrenzeugnisse.

Im Anfang der dreisaiger Jahre, als Li ebig mit seiner Methode der Elementaranalyse in's Reine gekommen war und die Zusammensetzung des Chinins, Strychnins, Morphins, Narcotins, Atropins und fast aller damals bek:mnten Alkaloide festgestellt hatte, ebenso die Zusammensetzung des Salicins, der Äpfelsäure, Chinasäure, Hippursäure, Harnsäure ur:d vieler anderer Körper, als seine Untersuchungen über die Einwirkung von Chlor auf Alkohol, die Constitution des Äthers und seiner Verbindungen, die Oxydation des Alkohols erschienen, da verbreitete sich der Ruhm des jungen Chemikers sehr rasch und zwar zuerst im Au'lland, namentlich in England.

Bekanntlich war Liebig sich seines Lebensberufes klar bewusst geworden in einem Alter, in dem die Gedanken gewöhnlicher Sterblicher noch kaum über die kindischen Spiele hinausreichen. Die präparativen Arbeiten seines Vaters, der für sein Materialgeschäft manche Farben, Firnisse, Lacke selbst zu bereiten pflegte und für diesen Zweck sich ein kleines Laboratorium eingerichtet hatte, lenkten das Interesse des Knaben sehr früh der Chemie zu, und mit 14 Jahren hatte er schon alles, was ihm von chemischen Werken aus der Darmstädter Hofbibliothek zugänglich war, durchstudirt 31 und die da angegebenen Versuche soweit möglich nachgemacht.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 42 votes