Download The "Genius" by Theodore Dreiser PDF

By Theodore Dreiser

The insistent subject matter of Mr. Dreiser's paintings is wish, perennial, unquenchable. irrespective of how badly Mr. Dreiser may possibly do his paintings, he will be major because the American novelist who has such a lot felt this subterranean present of existence. Many novelists have obvious this present as a trifling abyss of sin from which the soul is to be dragged to the excessive flooring of ethical function and redemption, yet this may now not fairly do. the nice interpreters see lifestyles as a fight among this wish and the prepared equipment of lifestyles, yet they aren't keen, as we're, to hide up and belittle the need.

Show description

Read Online or Download The "Genius" PDF

Similar literature books

The "Genius"

The insistent subject matter of Mr. Dreiser's paintings is wish, perennial, unquenchable. regardless of how badly Mr. Dreiser may perhaps do his paintings, he will be major because the American novelist who has such a lot felt this subterranean present of lifestyles. Many novelists have visible this present as a trifling abyss of sin from which the soul is to be dragged to the excessive floor of ethical objective and redemption, yet this can now not fairly do.

The Way It Works

Walter Davis is younger, good-looking, clever, dynamic and personable. The made of a bi-racial marriage yet deserted by way of his father as a tender baby, he prides himself on 3 issues: his force to prevail, his fantastic outfits and not having been overdue for something in his existence. Walter is additionally homeless.

The Widow's Children: A Novel

"Chekhovian. . . . each line of Fox's tale, each gesture of her characters, is alive and superb. "—Christopher Lehmann-Haupt, long island TimesOn the eve in their journey to Africa, Laura Maldonada Clapper and her husband, Desmond, sit down in a brand new York urban resort room, ingesting scotch-and-sodas and anticipating the coming of 3 associates: Clara Hansen, Laura's timid, brow-beaten daughter from a prior marriage; Carlos, Laura's flamboyant and fascinating brother; and Peter Rice, a depression editor whom Laura hasn't obvious for over a 12 months.

Additional resources for The "Genius"

Example text

Die Vor -“Serien“ deutscher „UFOs“ waren im Grunde bloß hinsichtlich der Triebwerke Serien, während die äußeren Merkmale sich stets unterschieden. Ganz ausgeschlossen werden kann jedoch nicht, daß der Beginn einer Kleinstserie Haunebu - II/ DoStra noch gelang. Die verschiedenen „UFO“ Fotos, die nach 1945 mit dem ganz typischen Aussehen dieser deutschen Konstruktion auftauchten, legen diese Möglichkeit nahe. 49 Der Coler-Tachyonenkonverter Ohne auf technische Details näher eingehen zu wollen - dazu gibt es ausreichend andere Publikationen -, muß kurz der Tachyonenkonverter nach Erfindung des deutschen Kapitäns Hans Coler erwähnt werden, da diese Technologie auf Seiten der SS-E-IV für die Thule - Triebwerke mitverwendet wurde.

Im Dezember des Jahres 1919 traf sich der innerste Kreis von Thule- und Vril-Gesellschaft in einem dazu angemieteten alten Forsthaus in der Ramsau bei Berchtesgaden. Eine der Hauptpersonen dieses Zusammentreffens war das Medium Maria Orschitsch (Or^s;ic') aus Zagreb. Sie hatte zwei Stapel beschriebener Papiere mitgebracht. Die Blätter des einen Stapels zeigten die bizarr anmutende deutsche Templer - Geheimschrift, der andere die Übertragungen in normalleserliche Schrift. Der Inhalt dieser Blätter war auf mediale Weise eingegeben und diktiert worden - in „Tempelschrift“ und in einer dem Medium völlig unbekannten Sprache.

35 Das „RFZ 1“ Die Geburtsstunde des „UFOs“ schlug aber im Jahre 1934 und bei den Leuten der Vril-Gesellschaft auch wenn der Anfang ein Fehlschlag war. Rund zehn Jahre nach dem sich das Schicksal der „Jenseitsflugmaschine“ im Dunkel verlor, nämlich im Juni 1934, stand auf einem wenig benutzten Gelände der deutschen Flugzeugfabrik Arado in Brandenburg ein höchst sonderbar anmutendes Ding. Es sah aus wie ein aus zwei riesigen Bierdeckeln zusammengesetztes Fluggerät ohne Propeller. Dieses Ding, das „RFZ“ (Rundflugzeug) 1, war das erste mit Antischwerkrafteffekt betriebene Experimentalflugzeug.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 7 votes